Gesundes Salz

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Naturbelassenes Salz gesünder

Es gibt viele gute Gründe, sich mit dem Thema Salz ernsthaft auseinanderzusetzen. Es ist bekannt, dass übermäßiges Salzen für so manches Zipperlein, aber auch für ernsthafte Erkrankungen wie etwa Bluthochdruck verantwortlich sein soll. Weit weniger ist bekannt, dass Salzflockennaturbelassen oder Himalayasalz um ein Vielfaches gesünder sind, als Raffinadesalz. Dass viele Gourmets dennoch hochwertige Salze in der Küche verwenden, ist vielmehr dem exklusiven Status geschuldet, als dem Wissen, dass man sich und seinem Körper durch hochwertige Salzsorten Gutes tut. Alleine schon, dass man mit Natursalz dem künstlichen Zusatz von Fluor und Jod entgeht, fördert die eigene Gesundheit.

Was das eine vom anderen Salz unterscheidet

Industriell aufbereitete Salze

Das unverzichtbare Gewürz ist in der gesamten Historie immer schon mit einem besonderen Status behaftet. Salz gilt als das weiße Gold, war früher unermesslich wertvoll und galt als Zahlungs- und Tauschmittel. Schon immer salzten die Menschen ihre Speisen und nutzten das weiße Gold zum Konservieren. Bluthochdruck gilt als Erkrankung der Zivilisation und des Wohlstandes und so kursiert die Annahme, dass wir schlichtweg zuviel gesalzene Lebensmittel konsumieren und somit die Salzkonzentration im Körper deutlich höher als in einem gesunden Maßstab liegt. Doch mit der modernen Kommerzialisierung des Salzes begann auch das Beisetzen an künstlichem Fluor und Jod, das uns als gesund angepriesen wird.

Salz naturbelassen gesünder
Salz naturbelassen gesünder

Salz ohne künstliche Zusätze – Natur pur!

Salzflocken und Himalayasalz dagegen sind naturbelassen und werden nicht mit derartigen Zusatzstoffen angereichert. Auch muss man unweigerlich bedenken, dass Lebensmittel heute oft mit Konservierungsstoffen, Farbstoffen, Geschmacksverstärkern und ähnlichem ergänzt werden, während natürliche Salze nichtmals Umweltschadstoffe enthalten, weil sie aus gesunder Natur abgetragen werden und dort meist viele Jahrtausende und länger ungestört lagerten. Berücksichtigt man diese Tatsachen, darf also berechtigt unter Zweifel gestellt werden, ob Natursalze wie Salzflocken oder Himalayasalz ebenso krank machen können.

Salzflocken mit natürlichen Aromen

Aromatische Salzplättchen
Aromatische Salzplättchen

Hochwertige Salze naturbelassen müssen nicht zwingend gänzlich unbehandelt in Reinform angeboten werden. Salzflocken und Himalayasalz gibt es auch mit natürlichen Aromen angereichert. Allerdings wird das Salz hierbei in seiner natürlichen Zusammensetzung belassen. Es findet keine Beisetzung von künstlichem Fluor oder Jod statt, sondern sanft getrocknete Kräuter und Würzen werden mit den naturbelassenen Salzkristallen angereichert und dann zu Salzplättchen gepresst. Auf diese Weise werden Kräuter und Gewürze in das Salz eingeschlossen und konserviert. Unsere Lieblinge:

  • Salzplättchen mit Chili
  • Natursalz mit Pfeffer
  • Salz mit diversen Kräutern (Oregano, Basilikum, Thymian)
  • Dillsalz zu Fisch
  • Knoblauchsalz

Die aromatisierten Natursalzplättchen werden in einer Salzmühle auf den Tisch gestellt oder beim Kochen verwendet. Um Speisen damit zu salzen, werden die Salzplättchen beim Kochen oder unmittelbar vor dem Genießen frisch vermahlen. Dabei werden die ätherischen Öle von Gewürzen und Kräutern aktiviert und bringen so einen besonders aromatischen Geschmack an die Speisen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment